Workshop: Sportartspezifisches Intervalltraining am Beispiel Turnen und Basketball

Das Deutsche Forschungszentrum für Leistungssport Köln lädt zu einem Workshop ein, in dem unterschiedliche Intervalltrainingsformen, wie die Small-Sided-Games (SSG) und das High-Intensity- Training (HIT), vorgestellt und in Bezug auf die sportartspezifische Anwendung analysiert werden. Anschließend wird von Studierenden des Turnschwerpunktes der Deutschen Sporthochschule Köln ein turnspezifisches HIT demonstriert. 

Inhalt: Zu Beginn des Workshops werden auf wissenschaftlicher Basis unterschiedliche Intervalltrainingsformen, wie die Small-Sided-Games (SSG) und das High-Intensity-Training (HIT) vorgestellt und in Bezug auf die sportartspezifische Anwendung analysiert. Anschließend wird von Studierenden des Turnschwerpunktes der DSHS Köln ein turnspezifisches HIT demonstriert, indem die Messmethodik eines Herzfrequenz Monitoring Team Systems vorgestellt wird. Im Anschluss gibt es noch die Möglichkeit einer Diskussion und eines Erfahrungsaustausches.

Formales und Anmeldung: Der Workshop richtet sich in erster Linie an Trainerinnen und Trainer im Nachwuchsleistungssport in NRW. Es handelt sich um Kleingruppenworkshops mit einer maximalen Teilnehmerzahl von 12 Personen. Bitte melden Sie sich bis zum 06.12.2018 unter momentum@dshs-koeln.de mit Ihrem Namen und Ihrer Sportart (optional) an. 

Die Teilnahme ist kostenfrei, aufgrund der begrenzten Anzahl an Teilnehmerplätzen wird dennoch um eine verbindliche Anmeldung gebeten.

Eine Mensa und Cafeteria ist für die Selbstversorgung vorhanden.

Zeit: 10 Uhr - 12 Uhr

Ort: Deutsche Sporthochschule Köln, Halle 21