Gender Management

Die Deutsche Sporthochschule Köln verfolgt eine durchgängige Gleichstellungspolitik, die sich der Förderung von Frauen in wissenschaftlicher und beruflicher Karriere sowie der Gewinnung von Studentinnen und weiblichem Spitzenpersonal annimmt.

Erklärte Ziele des Hochschulentwicklungsplans 2015 – 2020 sind in diesem Bereich die Erhöhung des Frauenanteils in wissenschaftlichen Leitungspositionen sowie bei den Professuren, ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis bei der Anzahl der Promotionsstudierenden sowie eine gezielte Förderung des weiblichen wissenschaftlichen Nachwuchses in der Promotions- und Postdoc-Phase. Dies soll vor allem durch die Entwicklung und Einrichtung einer neuen Form des Mentoring-Programms „Teamwork“ geschehen. Darüber hinaus soll die Beteiligung am Managementprogramm für Professorinnen und weibliche Führungskräfte in Kooperation mit der Universität zu Köln fortgeführt werden.

Außerdem unterstützt die Deutsche Sporthochschule Köln explizit die Vereinbarkeit von Studium und Beruf mit familiären Aufgaben. Weitere Informationen zu diesen Schwerpunkten finden Sie unter den beigefügten Links.

An der Sporthochschule arbeitet das Institut für Geschlechterforschung auf wissenschaftlicher und das Team der Gleichstellungsbeauftragten auf operativer Ebene an der Umsetzung von Geschlechtergerechtigkeit.

Familienfreundliche Hochschule

mehr

Karriereförderung für Nachwuchswissenschaftlerinnen

mehr