B.A. Sportjournalismus (SPJ)

Im Rahmen der Bachelor-Studiengänge an der Deutschen Sporthochschule sind jeweils sieben Studienabschnitte zu absolvieren. Jeder Studienabschnitt setzt sich aus mehreren Modulen zusammen. Die Module bestehen dabei aus verschiedenen Lehrveranstaltungen, die sich inhaltlich ergänzen oder aufeinander aufbauen. In jedem Modul werden Credit Points (CP) erworben, die sich am Ende eines erfolgreichen Studiums – die Regelstudienzeit beträgt sechs Semester - auf insgesamt 180 CP summieren. Die Bachelor-Studiengänge sind als Vollzeit-Präsenzstudium akkreditiert.  

Die einzelnen Studienabschnitte werden im Folgenden näher erläutert. Ergänzend bieten die Studienpläne, Modulhandbücher und das Vorlesungsverzeichnis detaillierte Informationen zu den Studieninhalten.

Studienbereiche

Basisstudium (48 Credit Points)

Das Basisstudium umfasst insgesamt sieben Module (BAS 1 bis BAS 7). Diese werden größtenteils im ersten und zweiten Semester absolviert.

Dieser Studienabschnitt vermittelt den Studierenden sportwissenschaftliches Grundlagenwissen in Theorie und Praxis. So findet eine einführende Auseinandersetzung mit sportwissenschaftlich relevante Themen- und Problemfeldern statt.

Das Basisstudium ist sowohl in der Sporttheorie (z.B. biowissenschaftliche, verhaltens- und sozialwissenschaftliche Grundlagen) als auch in der Sportpraxis (u.a. Sportspiele, Turnen, Schwimmen, Leichtathletik, Bewegung & Gestaltung) sehr breit angelegt.

Schlüsselqualifikationen (12 Credit Points)

Im Rahmen der Schlüsselqualifikationen werden studien- und berufsmarktrelevante Kompetenzen vermittelt. Dieser Studienabschnitt umfasst insgesamt drei Module (SQ 1 bis SQ 3).

Neben Lehrveranstaltungen zu den Themen Kommunikations-, Problem- und Selbstmanagement wird auch die englische Fachsprachenkompetenz ausgebaut.

Die soziale Differenzierung innerhalb der Gesellschaft wird betrachtet und die für das empirische Arbeiten notwendige Methodenkompetenz vermittelt.

Berufsorientierte Studien (70 Credit Points)

Im Rahmen der Berufsorientierten Studien wird den Studierenden berufsfeldpraktisches Fachwissen vermittelt. Alle im Studienplan aufgeführten Module sind von den Studierenden erfolgreich zu absolvieren. Bei einigen Modulen/Lehrveranstaltungen besteht eine inhaltliche Wahlmöglichkeit.

Beispiele für Module der Berufsorientierten Studien:

  • Print
  • Kommunikation
  • TV- und Radio-Journalismus
  • Online
  • Public Relations
  • Marketing
  • Sport-/Medienrecht
  • Forschungsmethoden
Profilvertiefung (18 Credit Points)

Die Profilvertiefung baut inhaltlich auf den Berufsorientierten Studien auf.

Die Studierenden absolvieren in diesem Studienabschnitt insgesamt drei Module, die das bisher erworbene Fachwissen gezielt vertiefen. So wird das Profil arbeitsmarktorientiert geschärft.

Module der Profilvertiefung:

  1. Aspekte der Sportkommunikation
  2. Medienwirtschaft
  3. Medienangebot- und wirkung
Profilergänzung (12 Credit Points)

Im dritten Studienjahr kann das individuelle Ausbildungsprofil in Theorie und Praxis ergänzt werden.

Im Rahmen des Studienabschnittes Profilergänzung müssen die Studierenden der fünf Bachelor-Studiengänge insgesamt zwei Module belegen. Bei einem muss es sich um ein Theoriemodul mit dem Fokus auf die anwendungsorientierte Wissenschaft handeln. Das Zweite ist ein Praxismodul mit dem Fokus auf die Bereiche Bewegung/Sportpraxis. Bei der Wahl der beiden Module steht eine Vielzahl an Angeboten zur Verfügung (vgl. Studienplan). Alle Module sind größtenteils ohne Kenntnisse aus den berufsorientierten Studien studierbar und bis auf wenige Ausnahmen für die Studierenden aller Bachelor-Studiengänge wählbar.

Beispiele Theoriemodule:Beispiele Praxismodule:
European Sport StudiesRückencoaching
MarketingErlebnispädagogik
Sport und UmweltKanusport
Sport und ErnährungBewegungstheater
Anpassungspotential und LeistungsentwicklungBeachsport
Öffentlichkeitsarbeit und mediale KommunikationTrendsport Golf
Praktikum (8 Credit Points)

Im Rahmen aller fünf Bachelor-Studiengänge muss im fünften Semester ein Pflichtpraktikum mit einem Umfang von sechs Wochen (240 Zeitstunden) absolviert werden. Die Bachelor-Studiengänge B.Sc. Sport und Leistung und B.A. Sport und Gesundheit in Prävention und Therapie sehen ein weiteres Pflichtpraktikum von sechs bzw. sieben Wochen Dauer im zweiten Studienjahr vor. 

Thesis (12 Credit Points)

Die Bachelorthesis ist eine von den Studierenden angefertigte wissenschaftliche Arbeit, die am Ende des Bachelorstudiums verfasst wird. Mit der Anfertigung der Bachelorthesis sollen die Studierenden zeigen, dass sie in der Lage sind, ein definiertes Problem unter Anleitung zu bearbeiten und selbstständig darzustellen. Das Thema der Bachelorthesis wird Studiengang spezifisch mit dem/r BetreuerIn festgelegt und muss nach Anmeldung innerhalb von drei Monaten bearbeitet werden.

Studienabschnitte der Bachelor-Studiengänge
Studienabschnitte der Bachelor-Studiengänge

Studienpläne, Modulhandbücher & Co.

Studieninteressiert?