Lehramt an Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschulen

Hauptschulen: In der Haupt­schule wird die Zu­wendung zur einzelnen Schülerin und zum einzelnen Schüler be­sonders groß ge­schrieben. Die Klassen sind häufig klein. In den meisten Haupt­schulen werden möglichst viele Fächer vom Klassen­lehrer oder von der Klassen­lehrerin über­nommen. An der Haupt­schule können alle Ab­schlüsse bis zur 10. Klasse er­worben werden. Bei besonders guten Leistungen ist dann im An­schluss der Besuch der gymnasialen Ober­stufe möglich.

Realschule: Die Real­schule umfasst die Klassen 5 bis 10. An dieser Schul­form der Sekundar­stufe I werden praktische Fähig­keiten ebenso ge­fördert wie das Interesse an theoretischen Zusammen­hängen. Die Schülerinnen und Schüler erwerben eine erweiterte allgemeine Bildung sowie berufs­orientierende Kompetenzen und können – je nach Befähigung und Neigung – nach Abschluss der zehnten Klasse in eine beruf­liche Aus­bildung oder in die Bildungs­gänge der Sekundar­stufe II wechseln.

Sekundarschule: Die Sekundarschule trägt unterschiedlichsten Lebens- und Berufsperspektiven Rechnung. Hier werden die Schülerinnen und Schüler sowohl auf eine berufliche Ausbildung als auch auf die Hochschulreife vorbereitet. In der Sekundarschule lernen die Kinder und Jugendlichen in den Klassen 5 und 6 gemeinsam. Ab der Jahrgangsstufe 7 wird der Unterricht entweder integrierter, teilintegrierter oder kooperativer Form mit mindestens zwei Bildungsgängen angeboten. Über diese Organisationsform entscheidet nach den Gegebenheiten vor Ort der Schulträger. Die Sekundarschule verfügt über keine eigene Oberstufe. Sie bietet aber durch verbindlich geregelte Kooperation Anschlussoptionen bis zum Abitur.

Gesamtschule: Die Gesamt­schule gehört –  gleich­berechtigt neben Haupt­schule, Real­schule und Gymnasium –  zu den weiter­führenden Regel­schulen in Nordrhein-Westfalen. Ihre Ab­schlüsse sind bundes­weit anerkannt. Sie ist eine Schul­form der Sekundar­stufen I und II, in der die Bildungs­wege des Gymnasiums, der Real­schule und der Haupt­schule in einem um­fassenden Angebot integriert sind. Die Gesamtschule ist eine Schule des längeren gemeinsamen Lernens. Sie arbeitet mit Kindern und Jugendlichen aller Leistungsstärken und hält Laufbahnentscheidungen möglichst lange offen.

Kontakt Studieninteressierte

Studienberatung

Studienberatung

Am Sportpark Müngersdorf 6
50933 Köln
Hauptgebäude, 1. OG
Telefon +49 221 4982-2520
E-Mail

Kontakt Studierende

Zentrum für Sportlehrer*innenbildung

Zentrum für Sportlehrer*innenbildung

Am Sportpark Müngersdorf 6
50933 Köln
Modulbau (gegenüber Halle 1 & 2)
Telefon +49 221 4982-4470
E-Mail

"Beruf Sportlehrer/in Traumjob oder Alptraum?"

"Beruf Sportlehrer/in Traumjob oder Alptraum?"

15. Kölner Abend der Sportwissenschaft