Manfred Donike Institut für Dopinganalytik e.V.

Der Manfred Donike Institut für Dopinganalytik e.V., 1995 gegründet, ist seit 2006 ein An-Institut der Deutschen Sporthochschule Köln.

Dieses ist eine wissenschaftliche Einrichtung in der Rechtsform eines gemeinnützigen Vereins, dessen Schwerpunkt auf der Durchführung von Dopinganalysen und der Prävention des Dopingmissbrauchs liegt.
 
Vorstand
1. Vorsitzender: Dr. Andreas Donike 
2. Vorsitzender: Prof. Dr. Wilhelm Schänzer
Geschäftsführerin: Doris Sagioglou

 
Gründungsgeschichte
Um das Lebenswerk des am 21. August 1995 verstorbenen Pioniers der Dopinganalytik Prof. Dr. Manfred Donike fortzusetzen, gründete sich am 19. Dezember 1995 der Verein „Manfred Donike Gesellschaft e.V.“. 2006 erfolgte die Namensänderung in „Manfred Donike Institut für Dopinganalytik e.V.“. Die Deutsche Sporthochschule Köln und der Verein stimmen ihre Aktivitäten aufeinander ab, um die Forschung und Entwicklung von Methoden im Anti-Doping-Kampf optimal voranzutreiben.

Weitere Infos