Meldungen & Pressemitteilungen

Archiv – 49 Treffer gefunden

Wie verbreitet ist Spielsucht?

NRW-Landesförderung im Bereich Suchtprävention für das Institut für Kognitions- und Sportspielforschung

mehr

Neues Ombudssystem eingeführt

Die Deutsche Sporthochschule Köln hat das Ombudssystem als Teil des universitären Qualitätsmanagements aufgenommen. Für die Bereiche Studium und Lehre sowie für Forschung wird jeweils eine Ombudsperson eingesetzt.

mehr

1. SpoHo-Karrieretag

Infoveranstaltung mit Experten für Studium, Berufspraxis, wissenschaftliche Karriere und Weiterbildung.

mehr

Einblicke in aktuelle Forschungsergebnisse

Neue Ausgabe des Wissenschaftsmagazins IMPULSE erschienen: Muskelabbau im Alter, Besuchermonitoring im Nationalpark Eifel, sportbedingte Gehirnerschütterungen und viele weitere spannende Artikel.

mehr

Teilnehmerinnen und Teilnehmer für wissenschaftliche Studien gesucht

+++ Ernährung in der Höhe +++ Trainierbarkeit der Denkfähigkeit im Alter +++ Multitasking in realen Umwelten +++ Einfluss von Ausdauerbelastungen auf das Blut +++

mehr

Das Derby ist kein Krieg ...

Rivalitäten nicht herunterspielen ... sagen Professor Sebastian Uhrich und Johannes Berendt vom Institut für Sportökonomie und Sportmanagement auf deutschlandfunk.de

mehr

Keine Angst vor dem Ungewissen

Neue Studie vergleicht Persönlichkeitsmerkmale von Parabelfliegern und Kontrollpersonen.

mehr

Kooperation mit der GIZ verlängert

Das Institut für Europäische Sportentwicklung und Freizeitforschung (IESF) arbeitet bereits seit August 2013 unter der Leitung von Dr. Karen Petry am Drittmittelprojekt „Wissenschaftliche Begleitung des Sektorvorhabens für Sport und Entwicklung“ mit der GIZ zusammen. Nunmehr wurde der Vertrag bis 31. Dezember 2018 verlängert.

... mehr

Neuronale Mechanismen kontextueller Kreativitätsprozesse

Das Institut für Kognitions- und Sportspielforschung erhält eine neue DFG-Förderung zum Thema Kreativität im Fußball.

mehr

Teilnehmerinnen und Teilnehmer für wissenschaftliche Studien gesucht

Leistungsfähigkeit im Alltag +++ Mindestgröße als Einstellungsvoraussetzung Polizeidienst +++ Raumnutzungsverhalten beim Laufen und Walking in Köln +++ Studie zur peripheren und selektiven Aufmerksamkeit +++

mehr

Internationales Netzwerk von Olympischen Studienzentren

50 WissenschaftlerInnen aus 27 Olympischen Studienzentren aus der ganzen Welt trafen sich zum Zweiten Internationalen Kolloquium von Olympischen Studienzentren in Brasilien. Mit dabei: drei WissenschaftlerInnen des Olympischen Studienzentrums der Deutschen Sporthochschule Köln.

mehr

Sprinten: Weiße sind nun mal langsamer

Ist die Hautfarbe wirklich entscheidend für die Schnelligkeit? Wissenschaftler der Sporthochschule haben interessante Antworten auf diese Frage.

mehr

Der vermessene Sportler

Professor Daniel Memmert im Interview darüber, wie Big Data den Leistungssport verändert.

mehr

Kontrollen im Spitzensport

In der Dopingforschung und -analytik gehört die Deutsche Sporthochschule in Köln zur Weltspitze. Der Kölner Stadtanzeiger zeigt die Arbeit der Doping-Fahnder im Video.

mehr

Einzigartiges Kongressevent verbindet Wissenschaft und Praxis

Drei Tage lang stand die Deutsche Sporthochschule Köln ganz im Zeichen des interdisziplinären, internationalen Austauschs zum Thema Sportspiele. Rund 400 TeilnehmerInnen trafen bei der gemeinsamen Ausrichtung des 10. dvs-Sportspiel-Symposiums und der 6. International TGfU Conference zusammen.

mehr

New Investigator Award für Doktoranden der Hochschule

Sina David und Johannes Funken, Doktoranden im Graduiertenkolleg "Mechanobiologie des Muskulo-Skelettalen Systems", erfolgreich bei der Jahreskonferenz der International Society of Biomechanics in Sports (ISBS).

mehr

Beratungsteam zum Thema Sportkardiologie

Neues Sportkardiologisches Netzwerk Köln berät Ärztinnen und Ärzte bei Fragen rund um leistungsorientierten Sport und Herz-Kreislaufsystem.

mehr

Höhenflüge und Sport

Wer gerade joggt, kann schlecht Kopfrechnen. In der Schwerelosigkeit hingegen klappt das besser als bei normaler Erdbeschleunigung. DSHS-Wissenschaftler Stefan Schneider im Interview mit dem Laborjournal.

mehr

Teilnehmerinnen und Teilnehmer für wissenschaftliche Studien gesucht

Studie zur sozialen Wahrnehmung +++ Mobil im Alter – der Nutzen einer neuen Smartphone-Applikation +++ Studie zur Überprüfung von Tauchregeln für Kinder +++ Einfluss von Ausdauerbelastungen auf das Blut

mehr

Übung macht den Meister nach 10.000 Stunden?

Lediglich etwa 20% der sportlichen Leistungen können durch Trainingsstunden erklärt werden, sagt Professor Markus Raab vom Psychologischen Institut der DSHS.

mehr

Einblicke in aktuelle Forschungsergebnisse

Sport in der Schwangerschaft, mediale Skandalberichterstattung oder Nachweismethoden in der Dopinganalytik – das Spektrum der Beiträge reicht von medizinischen über biochemische bis hin zu medienwissenschaftlichen Fragestellungen.

mehr

Bewegung auf engstem Raum

Eine neue Simulationsstudie der National Aeronautics and Space Administration (NASA) in Kooperation mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) erforscht den Effekt von anhaltendem Stress auf Aspekte der Gesundheit und Teamarbeit in typischen Szenarien von Weltraummissionen. Dazu werden die TeilnehmerInnen 45 Tage...

mehr

Geistig fit bis ins hohe Alter?!

Deutsche Sporthochschule Köln an Studie zur Trainierbarkeit der Denkfähigkeit im Alter beteiligt – Probanden gesucht!

mehr

„Medizin 4.0 – Zur Zukunft der Medizin in der digitalisierten Welt“

Dr. Christian Brinkmann referiert beim Interdisziplinären Kongress Junge Wissenschaft und Praxis in Berlin.

mehr

Vor- oder Nachteil für Markus Rehm?

Haben unterschenkelamputierte Weitspringer einen Vor- oder Nachteil? Mit dieser Frage haben sich Wissenschaftler aus Köln, Japan und den USA auseinandergesetzt. Prof. Wolfgang Potthast erläutert die Ergebnisse.

mehr

Sportartspezifische Trainingsmethoden und Beobachtungswissen

Das Institut für Kognitions- und Sportspielforschung erhält für zwei Forschungsprojekte im Beachvolleyball und Feldhockey eine neu eingeführte Projektförderung vom Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp).

mehr

Stress im Weltraum

Experiment des Instituts für Physiologie und Anatomie für Simulationsstudie der NASA ausgewählt.

mehr

Gesundes und glückliches Altern

Deutsche Sporthochschule Köln an vierjährigem Projekt im EU-Rahmenprogramm Horizon 2020 beteiligt.

mehr

Die Stärken unterschiedlicher Fördersysteme herausarbeiten und nutzen

400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim NRW-Kongress „Leistung ohne Limit – Erfolgsfaktoren der Athletenförderung“ an der Deutschen Sporthochschule.

mehr

Wie gefährlich sind Kopfbälle im Fußball?

Auch Wissenschaftler der Deutschen Sporthochschule arbeiten daran, genauer in die Köpfe von Sportlern schauen zu können. Ein Beitrag im TAGESSPIEGEL ...

mehr

Ergebnis einschränken