M.Sc. Sporttourismus und Destinationsmanagement

Der Master-Studiengang Sporttourismus und Destinationsmanagement (M.Sc. TDM) stellt eine inhaltliche Verbindung des Themenfeldes Tourismus mit dem Haupt- und Nebenreisemotiv Sport und Erholung dar.

Angesiedelt am Institut für Outdoor Sport und Umweltforschungliegt dem Studiengang ein breiter Sportbegriff zu Grunde, der auch alle Formen der aktiven Erholung umfasst. Der bewegungsorientierte Grundansatz des Studiengangs unterscheidet ihn deutlich von anderen Tourismusstudiengängen. Ein besonderer Fokus des Master-Studiengangs ist der Kompetenzerwerb in der innovativen touristischen Produkt- und Angebotsentwicklung für die Bewegungs- und Erholungsräume Berge, Küste, Wasser- und Grünflächen im Besonderen sowie für Bewegung, Sport und Erholung in natur- oder siedlungsnahen Räumen im Allgemeinen. Teilnehmer erhalten Fertigkeiten zur Erholungsplanung, zum Destinationsmanagement und zur touristischen Unternehmensführung. Dazu gehören Kenntnisse über Methoden der Landschaftsanalyse, über Planungsinstrumente, Ressourcenmanagement und juristische Fragen.

Der M.Sc. TDM ist angewandte Wissenschaft an der Schnittstelle zwischen Ökonomie, sozialen Belangen und Ökologie. Die Absolventen stellen sich der Herausforderung, Sporttourismus und Erholung wirtschaftlich erfolgreich, sozial verträglich, dem Gemeinwohl dienend und nach demokratischen Prinzipien zu gestalten, ohne die Tragfähigkeit der genutzten ökologischen Systeme zu überschreiten. Im Sinne der Nachhaltigkeit weist der Master einen hohen Grad an Interdisziplinarität auf.Ein weiteres Ziel des Studienganges ist es, den Studierenden Handlungskompetenz für strategische und operative Führungspositionen im Profit und Non-Profit Bereich von Sporttourismus und Erholungsmanagement zu vermitteln und sie gleichermaßen für Arbeitsmarkt und angewandte Forschung zu qualifizieren.Zielgruppe des Studiengangs sind Personen, die lernen möchten, wie Bewegung zur Erholung wird und einzigartige Erlebnisse für unterschiedliche Menschen zu schaffen. Wünschenswert sind erste Kenntnisse in der Sporttourismuswirtschaft und ein hohes Interesse an Berufsfeldern in der nationalen und internationalen Tourismus- und Freizeitwirtschaft. 

Die Qualifikationsziele...

...abgebildet im Modulhandbuch