Karriereförderung für Nachwuchswissenschaftlerinnen

Die Deutsche Sporthochschule Köln hat sich zum Ziel gesetzt, den weiblichen wissenschaftlichen Nachwuchs aller sportwissenschaftlichen Disziplinen gezielt zu unterstützen, um mittel- und langfristig den Anteil von Frauen in wissenschaftlichen Spitzenpositionen der Sportwissenschaft zu erhöhen.  

Mentoring-Programm TEAMWORKscience

Mit dem Mentoring-Programm TEAMWORKScience sollen junge Akademikerinnen, die sich in der Promotionsphase befinden, in ihrer wissenschaftlichen Laufbahn gezielt durch individuelle Beratung und übergreifenden Austausch unterstützt werden. Sie sollen vertiefte Einblicke in die Strukturen, Prozesse und Spielregeln in Wissenschaft und Forschung erhalten, wissenschaftsspezifische Kompetenzen und Kenntnisse erweitern und ihr Netzwerk auf- und ausbauen.

Das Mentoring-Programm schafft Impulse für eine zielgerichtete strategische Nachwuchsförderung in der Sportwissenschaft. Durch die Integration der verschiedenen sportwissenschaftlichen Disziplinen fördert das Programm zudem den interdisziplinären Austausch und ermöglicht innovative Kooperationen der Zukunft. 

Reisestipendien

Die Deutsche Sporthochschule Köln setzt sich zum Ziel, Nachwuchswissenschaftlerinnen bei ihren Forschungskarrieren zu fördern, um damit langfristig eine Erhöhung des Frauenanteils in den führenden Wissenschaftspositionen der Hochschule zu erreichen. Zu diesem Zweck unterstützt die Deutsche Sporthochschule im Rahmen eines speziellen Förderprogramms Kongressreisen von promovierten Nachwuchswissenschaftlerinnen, die sich auf dem Weg der Weiterqualifikation befinden.

Gefördert werden Reisen zu wissenschaftlichen Kongressen (darunter fallen auch Symposien, Nachwuchsworkshops etc.) von Doktorandinnen und promovierten Nachwuchswissenschaftlerinnen, die von grundlagen- und/oder anwendungsorientierter Bedeutung für die Sportwissenschaft sind und einen wichtigen Baustein in der Weiterentwicklung der wissenschaftlichen Laufbahn der Antragstellerin darstellt.

Die Stipendienordnung für den Antrag eines Reisestipendiums finden Sie hier.

Fördermittel

Der Finanzierungsrahmen der Kongressreisen soll bei 200 Euro  (Inlandskongresse), 500 Euro (europäische Kongresse), 1.000 Euro (Übersee-Kongresse) liegen. Die beantragte Förderung soll als einzige Finanzierungsquelle für das jeweilige Projekt oder auch als Teilfinanzierung genutzt werden können. Es ist eine Förderung pro Jahr möglich.

Antragsstellung

Antragsberechtigt sind Doktorandinnen und promovierte Mitarbeiterinnen der Deutschen Sporthochschule Köln. Der Stipendienantrag soll folgende Punkte beinhalten:

  • Kurzvita der Antragstellerin
  • Skizzierung der persönlichen wissenschaftlichen Laufbahn und Perspektive mit klar erkennbarem inhaltlichen Bezug zur beantragten Veranstaltung
  • Für die Veranstaltung eingereichtes Abstract oder ggf. Nachweis der erbrachten Vorleistungen, z.B. Publikationen und Vorträge (national-international, mit Reviewverfahren etc.)
  • Genehmigung und Stellungnahme der/des Institutsleiterin/s bzw. des Doktorvaters bzw. der Doktormutter
  • Darstellung der Anbindung an die Sporthochschule (Vertrag)
Projektpräsentation

Im Rahmen eines vom Gleichstellungsbüro organisierten Netzwerktreffens soll in Form einer Präsentation (5min, max. 3 Folien) vom Kongress bzw. dem Auslandaufenthalt berichtet werden.

Beratungsangebote

Das Familienservicebüro, die Gleichstellungsbeauftragte und der AStA stehen für Beratungsgespräche zu Möglichkeiten der Förderung von Studentinnen und Mitarbeiterinnen zur Verfügung. Ebenso sind sie Anlaufstellen bei jeglicher Art von Problemen im sozialen Bereich. Beratungszeiten finden sich an den Aushängen des AStA und des Familienservicebüros.

Managementprogramm

Dieses Programm wird durch die Universität zu Köln durchgeführt. Die Sporthochschule hat die Möglichkeit, zwei Plätze an eigene Mitarbeiterinnen zu vergeben. Das Programm kostet regulär 1.000 Euro und wird von der Sporthochschule durch 400 Euro unterstützt. Die Themengebiete sind: Führung und Kommunikation, Zeitmanagement, Authentisch Auftreten, Rhetorik für Vorträge, Konfliktmanagement und Einzelcoaching. Weitere Informationen können Sie dem Flyer entnehmen.

Female Career Center

In Kooperation mit der Universität zu Köln bietet die Deutsche Sporthochschule Köln ihren Studentinnen und Mitarbeiterinnen die Möglichkeit sich kostengünstig weiterzubilden. Das Female Career Center bietet dazu regelmäßig Veranstaltungen an, die sich ausschließlich an Frauen richten und zum Ziel haben, diese noch besser auszubilden und optimal für den Arbeitsmarkt vorzubereiten bzw. ihre Karrieremöglichkeiten zu fördern. Die Kurse sind gegen eine kleine Gebühr zu belegen.

Angebote für Schülerinnen