Marion Sulprizio

Ausbildung

  • Diplom-Psychologin (1991)
  • Nebenfach: Sportwissenschaften
  • Systemischer Coach & Change-Manager (INEKO)
  • Autogenes Training

Mein Kontakt zum (Leistungs-)Sport

Ich habe selbst in meiner Jugend leistungsorientiert Leichtathletik, Handball und Schwimmsport gemacht. Meine Zeit als aktive Handballerin hat dann sogar 30 Jahre gedauert. Jetzt trainiere ich seit einigen Jahren eine sehr erfolgreiche weibliche Jugendhandballmannschaft. Meine Töchter sind ebenfalls sportlich aktiv (Handball, Tennis).

Meine allg. Erfahrungen mit talentierten Athleten bei mentaltalent.de

Bei mentaltalent arbeite ich mit jugendlichen Handballern und Wintersportlern (Bob, Rodeln, Skeleton, Langlauf). Es begeistert mich immer wieder, wie reflektiert junge Athleten bereits sein können und wie aufgeschlossen sie der Sportpsychologie gegenüber sind, wenn sie aktiv beteiligt werden.

Meine Motivation, mit talentierten Nachwuchsathleten zu arbeiten

Es macht mir vor allem Spaß, den Jugendlichen eine positive Einstellung zur Sportpsychologie zu vermitteln. Außerdem finde ich es sehr wichtig, dass die jungen Athleten bereits Ressourcen entwickeln, wie sie – trotz der hohen Anforderungen des Leistungssports – gesund und glücklich bleiben.