Barbara Braun

Ausbildung

  • M. Sc. Psychologie
  • ASP-Curriculum Sportpsychologisches Training im Leistungssport (06.06.2018) 

Mein Kontakt zum (Leistungs-)Sport

Eigene sportliche Ambition im leistungsorientierten Sport (Taekwondo), ansonsten bestehen Kontakte über Bekannte und Freunde, die entweder selber im deutschen Kadersystem als Athleten waren/sind und/oder als Trainer fungieren.

 

Meine Motivation, mit talentierten Nachwuchsathleten_innen zu arbeiten 

Die Mehrfachbelastung junger, talentierter Nachwuchs-AthlethInnen verlangt diesen ein hohes Maß an Disziplin und Organisationsfähigkeit ab. Zudem bedarf es der psychischen Unterstützung der Eltern, Schule, Sport und die normalen Entwicklungsphasen von Kindern und Jugendlichen adäquat zu kanalisieren.

Psychologische Unterstützung in der Persönlichkeitsentwicklung der Jugendlichen, Elterngespräche/ -workshops oder Tipps und Tools zur Optimierung des Zeitmanagements der jungen AthlethInnen tragen meiner Meinung nach wesentlich zu deren psychischen Wohlbefinden bei und wirken präventiv gegen Burnout- und Depressionssymptomatik.

Darüber hinaus kann zur Leistungssteigerung durch mentale Trainingstechniken beigetragen werden, ob direkt oder indirekt.

Ich möchte meine Kompetenzen in diesem Bereich effektiv für junge Menschen einsetzen, um eine psychisch gesunde Entwicklung im Kontext Leistungssport zu unterstützen.