Jeannine Ohlert

Ausbildung

  • Diplom-Psychologin (2001)
  • Sportpsychologin (ÖSB)

Mein Kontakt zum (Leistungs-)Sport

Ich habe bereits als Kind ein sehr hohes Sportinteresse gehabt und kann vor allem eine sehr breite Sporterfahrung aufweisen. Neben zehn Jahren Turnen, zehn Jahren Wettkampftennis und zehn Jahren leistungsorientiertem Fußball (mehr oder weniger nacheinander) habe ich in der gymnasialen Oberstufe den Sport-Leistungskurs belegt. In diesem Zusammenhang konnte ich drei Jahre Judo-Grundlagenerfahrung (bis Braungurt) sammeln und auch in weitere Sportarten wie Rudern, Hockey oder Badminton hereinschnuppern.

Meine allg. Erfahrungen mit talentierten Athlet*innen bei mentaltalent.de

Ich habe bisher vor allem mit jungen Fußballer*innen und Handballer*innen gearbeitet. Mein Schwerpunkt ist die sportpsychologische Diagnostik sowie die Persönlichkeitsentwicklung von jungen Athlet*innen.

Meine Motivation, mit talentierten Nachwuchsathlet*innen zu arbeiten

Das Training für den Kopf kann aus meiner Sicht nicht früh genug anfangen, denn nur wer langfristig trainiert, ist in auch in kritischen Situationen stark. Ich möchte dazu beitragen, dass Wettkämpfe mit dem Kopf gewonnen werden und nicht wegen des Kopfes verloren. Ich möchte dabei helfen, dass junge Athlet*innen früh lernen, mit Krisensituationen selbständig und souverän umzugehen.